Fahranfänger, pauschal,Versicherung

deronlineversicherer.de


Direkt zum Seiteninhalt

Wohn-Riester

Altersvorsorge




Kontaktformular
Kontakt-Formular
Mit diesem Fomular können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.
Name :
      Ihre Emailadresse:
Straße:
Ort:
Telefon-Nummer:
Restschuld mit 60 Jahren
Alter
Kinder

Kommentar:

Wohnriester

Informationen zum Wohn-Riestern



Die eigenen vier Wände als Altersvorsorge

Wer keine Miete mehr zahlen muss, braucht im Alter weniger Geld!
Die selbstgenutzte Wohnimmobilie wird ein Teil der Altersvorsorge durch die Ausweitung der sogenannten Riesterförderung.

Kundenvorteile

* Bausparen und Wohneigentum finden als Form der Altersvorsorge volle Anerkennung
* Wohneigentum wird nach Wegfall der Eigenheimzulage jetzt wieder staatlich gefördert
* Staatliche Förderung der einzigen Altersvorsorgeform, die schon heute von Vorteil ist, weil man darin wohnen kann
* Das Eigenheim (Rente aus Stein) ist vererbbar
* Sensationell günstiges Bauspardarlehen ab 1,9% p.a. (eff. ab 2,09%) mit staatlicher Förderung
* Erträge unterliegen nicht der Abgeltungssteuer

Künftig wird der Erwerb oder der Bau selbstgenutzter Wohnimmobilien im Rahmen der privaten Altersvorsorge gefördert. Auch die Entschuldung einer Wohnung oder eines Hauses sowie der Erwerb von Anteilen an Wohngenossenschaften wird belohnt. Damit gehören Bauspar- und Darlehensverträge künftig zu den begünstigten Anlageprodukten - allerdings nur, wenn diese selbst genutzt werden und der Erwerb oder Bau ab 01.01.2008 erfolgte.

Bundesregierung und Bundesrat bringen die Eigenheimrente auf den Weg

Die Koalitionsparteien haben sich im April 2008 darauf verständigt, dass die "Eigenheimrente" in den nächsten Monaten in Gesetzesform gegossen werden soll. Ende April ist die neue Riesterförderung erstmals Thema im Bundestag.
Damit werden die Fördermöglichkeiten des Riestervertrages rückwirkend zum 01.01.2008 um eine bedeutende Komponente erweitert: Riester-Bausparen und Riester-Baudarlehen.

Was ist die Riesterförderung?

Mit der Förderung eines Riestervertrages hilft der Staat Erwerbstätigen, zusätzlich zur gesetzlichen Rente eine private Altersvorsorge aufzubauen. Damit können sich die Bürger ein zweites Standbein für die Zeit nach der Erwerbstätigkeit aufbauen. Auch und vor allem Geringverdiener bleiben so im Rentenalter unabhängig von staatlichen Sozialleistungen.
Der Staat gibt zu den eigenen Einzahlungen in ein Vorsorgeprodukt jährlich eine Förderung als Zulage dazu. Die Zulage gibt es für den ledigen Kunden mit 154 EUR pro Jahr bzw. bei Verheirateten 308 EUR sowie für Kinder mit Geburtsdatum bis 2008 185 EUR bzw. für Kinder ab 2008 300 EUR. D.h. in einem Beispiel für ein Ehepaar mit zwei Kindern (Geburtdatum 2003 und 2008) gewährt der Staat jedes Jahr 793 EUR!
Zusätzlich gibt es für Berufseinsteiger bis zum 25. Lebensjahr einen einmaligen Bonus von 200 EUR, wenn sie mit der Riesterförderung fürs Alter vorsorgen.

Zusätzlicher Anreiz für Berufseinsteiger

Einmalig
200 EUR Berufseinsteigerbonus gibt es für die Riesterverträge (z.B. für Riester-Bausparen) unter 25-Jährige, die ein sozialversicherungspflichtiges Einkommen haben oder als Beamte tätig sind! Ein zusätzliches Geschenk vom Staat für die Altersvorsorge.

Informationen zum Wohnriester


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü